Die Macht des gesprochenen Wortes

Denn wovon das Herz voll ist, davon spricht der Mund.

Der Einfluss, den wir auf unser eigenes Leben haben, ist viel größer, als die meisten wahr haben wollen. Vor allem durch unser Sprechen beeinflussen wir unser Leben sehr wesentlich. In den Sprüchen der Bibel lesen wir: „Von der Frucht seines Mundes wird ein jeder satt, vom Ertrag seiner Lippen wird er gesättigt. Tod und Leben stehen in der Macht der Zunge; wer sie liebevoll gebraucht, genießt ihre Frucht.“
Wenn wir das also genauer betrachten, steuern wir unser Leben zu einem sehr hohen Maß durch unser Sprechen. Um unser Leben in den Griff zu bekommen, ist wichtig, dass wir lernen unser Sprechen besser zu kontrollieren. Jedes Wort, das aus unserem Mund kommt, bewusst oder unbewusst, hat seine Wirkung, positiv oder negativ. Aber wie können wir das in den Griff bekommen? Auch das ist eigentlich wieder viel einfacher, als die meisten es sich vorstellen. Was in unserem Herzen ist, das kommt raus! Aus uns kommt immer das, was in uns drinnen ist. Der „Input“ bestimmt den „Output“! Die wichtigste Frage daher ist: Womit füllen wir uns? Denn gerade wenn wir unter Druck kommen, kommt das aus uns heraus, was drinnen ist. Hier ist wieder entscheidend, wie gut unser innerer Mensch entwickelt ist und mit welchem Gedankengut wir ihn gefüllt haben.
Es ist nachgewiesen, dass sich die Struktur des Wassers durch sprechen verändert. Das zeigt uns, dass jedes Wort eine Wirkung auf unsere Umgebung hat. Sogar die Welt und das gesamte Universum sind durch sprechen entstanden. Wir sind das einzige Geschöpf, das sich in Form der Sprache verständigt. Das gibt uns die Möglichkeit, am Schöpfungsprozess teilzuhaben, denn unsere Worte haben schöpferische Kraft. Wir schaffen uns unsere Welt sozusagen mit unserer Zunge.

Fülle Dich mit guten Informationen und umgib Dich mit Menschen, die Dich positiv beeinflussen. Beginne bewusster mit Deiner Zunge bzw. mit Deinem Sprechen umzugehen und sprich vor allem das Gute und die Lösungen.

wertevolle Grüße
Günter