„Gedanken sind frei, aber nicht alle Gedanken machen frei!“

Wer kennt das nicht: „Ich möchte ja positiv denken und sprechen, aber hunderttausend Gedanken schwirren in meinem Kopf herum?“ Dazu sind es meist noch solche, die uns runterziehen, Befürchtungen auslösen und uns Angst machen.

Wir machen uns Sorgen über uns selbst, unseren Partner, unsere Kinder, über die Arbeit, die Firma, die Gesellschaft und das Leben im Allgemeinen und über Gott und die Welt. Ständig läuft unser „Kopfkino“: „Mache ich alles richtig?“ „Was denken andere über mich?“ „Nimmt man mich überhaupt ernst?“ „Habe ich genug Geld, Macht und Besitz?“ „Genüge ich?“ usw. Auch über die momentane Situation in der Welt machen wir uns oft sehr viele Gedanken und fühlen uns diesen Entwicklungen ausgeliefert.

Wenn das auch Dich betrifft, habe ich eine ganz einfache Empfehlung:
„Plagen Dich die Gedanken, dann GEH DANKEN!“
Wir sind im Ebenbild Gottes geschaffen und sind ausgestattet mit Schöpferkraft. Daher ist es von elementarer Bedeutung, was wir denken und wie wir über uns denken und sprechen. So wie in der WerteVollLeben-Baumschule beschrieben, hat jeder Gedanke und jedes gesprochene Wort starke Auswirkungen auf den „Baum unseres Lebens“. Dankbarkeit ist hier ein Schlüssel und lenkt unseren Fokus genau auf die Dinge, die mehr werden sollen in unserem Leben.

Du möchtest gerne wissen wie man diese innere Haltung der Dankbarkeit entwickelt und seine Gedanken in den Griff bekommt? HIER einen Gesprächstermin anfordern.

WerteVolle Grüße

Günter

Scroll to Top