DIE Lösung: Die SYPODESE, die synergetische Potenzierung des SEIN`S

Im Grunde beruht diese Lösung auf zwei ganz einfachen Dingen: finde heraus warum um Gottes Willen Du hier auf dieser Welt bist und wie Du mit Deinen einzigartigen Fähigkeiten und Gaben Deinen Beitrag für ein harmonisches Miteinander erbringen kannst. Das ist es! Eigentlich könnten wir hier aufhören. Denn wenn das jeder macht, wird jeder selbst zur Lösung für seinen Verantwortungsbereich und gemeinsam stellen wir die Gesamtlösung für alle Bereiche von Gesellschaft, Wirtschaft & Politik dar. Die „ SYPODESE, die synergetische Potenzierung des SEIN`S“, ist die effizienteste und die EINZIGE Lösung für alle Herausforderungen unserer Zeit! Vor allem ist sie ganz einfach umzusetzen! Gott sei Dank gibt es bereits viele, die dies als Lösung erkannt haben, es aber einfach anders bezeichnen.

Was hindert uns jedoch so zu leben, bzw. was ist die größte Lüge der Menschheit!

Es ist unser Mangeldenken!!!! Angst und die Gedanken des Mangels trennen, die Liebe und das Bewusstsein der Fülle vereinen. Das Leben ist kein Wettbewerb, das Leben ist ausschließlich Synergie.

Dieses Mangeldenken ist vielleicht die größte Geißel der Menschheit überhaupt und das EINZIGE, was uns ständig in einer Opferrolle und Sklavenhaltung verharren lässt, ohne es zu registrieren!

Wir Menschen gehen meist davon aus, dass etwas fehlt, dass wir zu wenig haben, zu wenig sind, usw. also in Irgendeiner Form ein Mangel vorhanden ist. Zeit unseres Lebens sind wir dann damit beschäftigt, diese Mängel auszugleichen. Machtstreben, Unterwürfigkeit, Habgier, Extremsport, Suchtverhalten, Helfersyndrom, Karrierestreben, Konsumwahn usw. sind nur einige Symptome, die daraus entstehen. Es geht immer darum „Etwas WERDEN zu müssen“, anderen gefallen zu wollen und sich und anderen etwas zu beweisen. Um diesen scheinbaren Mangel auszugleichen und aus Angst uns selbst und anderen nicht zu genügen, greifen wir Menschen oft zu radikalen Mitteln wie Korruption, Mord, Mobbing, Unterdrückung, Krieg, und andere schreckliche Verhaltensweisen. Wenn wir es dann trotz unserer Bemühungen nicht schaffen, unsere Erwartungen an uns selbst zu erfüllen und aus unserer Sicht scheitern, schlittern manche dann in Minderwertigkeit, Depression, Burnout bis hin zu Selbstmord.

Wir versuchen dieses innere Mangelgefühl meist im Außen zu kompensieren und das ist nicht möglich. Daher wird es auch nie genug. Der Milliardär hat immer noch das Gefühl, dass es zu wenig sei, der Extremsportler braucht immer wieder den sogenannten Kick und der Diktator hat auch noch zu wenig Macht. Der Mensch ist zu wenig gescheit, zu wenig schnell, zu wenig gebildet, zu wenig belastbar und was weiß ich, was uns Menschen scheinbar noch so alles fehlt. Der Fokus ist immer darauf gerichtet was scheinbar fehlt.

Dabei haben wir Menschen keine Schwächen, wir sind nur nicht für alles zuständig.

Es ist eine Lüge, dass wir einen Mangel haben. Unsere Gaben und Talente haben wir ausschließlich dafür erhalten, wofür wir auch verantwortlich sind. Aus Angst nicht zu genügen, sonst nichts wert zu sein, den Lebensunterhalt nicht zu verdienen oder Klischees entsprechen zu müssen, tun wir Dinge, für die wir eigentlich nicht verantwortlich sind.

Und weil wir diese Dinge tun wofür wir nicht die entsprechenden Fähigkeiten mitbringen, machen wir Fehler die uns als Schwächen ausgelegt werden. Wir haben aus unserer Sicht versagt. Tatsächlich sind es nur Hinweise, die uns zeigen wollen, was nicht zu unseren Aufgaben gehört und dass unsere Berufung und Lebensaufgabe woanders liegt.

Wenn wir das erkennen, können wir uns auch alle diese Fehler vergeben. Wir schließen Frieden mit uns selbst und unserer Vergangenheit.

DIE Lösung: „Die SYPODESE, die synergetische Potenzierung des SEIN`S“

Stell Dir vor: „Wir alle wirken im täglichen Leben, so wie die Musiker eines Orchesters, in Synergie zusammen. Wissend, dass Alles im Überfluss vorhanden ist, nimmt jeder seinen Platz ein, weiß genau was seine Aufgabe ist und bringt seine Fähigkeiten ein für ein harmonisches Miteinander. Daraus entfaltet sich ein „harmonisches Lebensorchester“ und wir bewegen gemeinsam viel mehr zum Wohle Aller! Es gibt nur mehr „Gewinner“ und keine Verlierer. Jeder lebt in Wohlstand, in einem Stand, in dem es ihm wohltut! In unseren Familien, in den Firmen, in den Kommunen und überall, wo Menschen zusammenwirken spürt man, dass die Menschen EINS sind! Hörst bzw. spürst Du welch ein Wohlklang das für Deine Seele ist? Die Basis dafür ist das Bewusstsein der Fülle bzw. zu erkennen, das alles schon IST. Wir brauchen es nur zu entdecken. Gott hat eine perfekte Schöpfung geschaffen. Es ist unser freier Wille, was wir daraus machen.

Die „SYPODESE”, die synergetische Potenzierung des SEIN`S“ ist ein Schöpfungsprinzip, eine geistige Gesetzmäßigkeit und konzentriert sich ausschließlich darauf was schon IST! Sie beruht auf zwei ganz einfachen Prinzipien. Wir erkennen, dass wir schon alles sind und dass auch um uns herum schon alles ist. Und dann bringen wir uns und alles um uns herum in Synergie mit den ergänzenden Potenzialen. In der Vision, die ich 1999 sehen durfte, beschreibe ich, dass Gott mir gesagt hat, dass alles schon fertig ist. Die wichtigste Grundlage für DIE Lösung ist, dass zu erkennen. Jetzt beginne ich immer mehr zu verstehen, was Gott damit gemeint hat. Denn wenn wir die Fülle ins uns und um uns herum immer mehr entdecken, erkennen wir auch, dass tatsächlich alles vorhanden ist, was wir Menschen für ein erfülltes Leben brauchen. Es geht nur darum, dass alles wieder in die göttliche Ordnung kommt. Vor allem wir Menschen selbst, in dem wir unsere Platz einnehmen und unsere Bestimmung leben.

Die gesamte Schöpfung ist auf der „SYPODESE , der synergetischen Potenzierung des SEIN`S“ aufgebaut. Dieses Schöpfungsprinzip finden wir unter anderem auch im Ernährungsbereich. Wenn die Vitalstoffe wie Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe, Enzyme, Spurenelemente usw. in unseren Lebensmitteln sich einander in der richtigen und natürlichen Weise ergänzen, potenziert sich ihre Wirkung. Die Wissenschaft weiß zwar bis heute nicht, warum es so ist, sie weiß nur, dass es so ist. Isoliert haben diese Stoffe meist nur einen Bruchteil, wenn nicht sogar eine gegenteilige Wirkung.

Genau so widerspiegelt sich dieses Prinzip in unserem Körper. Auch hier ist es ein Zusammenspiel der einzelnen Zellen bis hin zu den unterschiedlichen Körperteilen und Organen. Deren synergetisches Zusammenspiel macht die Effizienz unseres Körpers aus. Aus der Zellforschung weiß man, dass jede einzelne Zelle unseres Körpers ihren Auftrag kennt und sich dessen genau bewusst ist, wozu sie da ist. Ein Teil dieser Aufgabe der Zelle ist, den höchstmöglichen Nutzen für das eigene Umfeld zu geben.

Weitergeführt finden wir das gleiche Prinzip in unserer Gesellschaft und im Zusammenwirken von Menschen. Als Einzelperson mit unseren spezifischen Fähigkeiten und Talenten haben wir trotz unserer Einzigartigkeit nur eine sehr eingeschränkte Wirkung. Wenn wir jedoch beginnen zu kooperieren und unsere Synergien aktiv zu leben, beginnt sich unsere Effizienz zu potenzieren.

Die gigantische Wirkung dieses Phänomens können wir in allen Bereichen erleben, ob in der Familie, im Teamsport, in Firmen, in Vereinen, Kommunen, bis hin zu Regionen, Nationen und der gesamten Gesellschaft. Es funktioniert überall wo Menschen zusammenwirken und ihr „EINS SEIN“ leben. Je stärker das Bewusstsein darüber vorhanden ist und gelebt wird, umso sichtbarer wird die wundervolle Wirkung von diesem Prinzip.

Diese Gesetzmäßigkeit der Schöpfung regelt das Zusammenwirken von allen Kräften im gesamten Universum. Vom kleinsten Mikroorganismus bis hin zum größten Makroorganismus ist alles auf diesem Prinzip aufgebaut, also auch der Organismus Menschheit!

Eine der Voraussetzungen ist, dass wir wissen, so wie jede Zelle in unserem Körper, wer wir wirklich sind und was unsere Aufgabe ist und den passenden Rahmen finden, wo wir uns in Synergie mit unserem Mitmenschen und deren ergänzenden Potenzialen voll entfalten können.

Unsere inneren Werte, wie unsere spezifischen Gaben und Talente und  unseren ureigenen göttlichen Auftrag als unsere Berufung (neu) zu entdecken, fördert den SelbstWERT. Den WERT der Mitmenschen schätzen steigert die WERTschätzung füreinander und eine natürliche und gesunde WERTschöpfung ist die Folge. Darauf baut das Schöpfungsprinzip der „SYPODESE“ auf.

„Wenn die Berufenen auf ihren Platz kommen, werden die Lösungen für die Probleme der heutigen Zeit sichtbar und wirksam!“

Es ist eine Lüge und vielleicht die größte Lüge der Menschheit überhaupt, dass wir nicht vollkommen seien. Wenn wir uns für den Vollkommen, für Jesus Christus entscheiden und ihn als unser Vorbild nehmen, bringt uns das in dieses Bewusstsein der Vollkommenheit und wir leben als dieser Teil Gottes, der wir hier auf Erden sind. Wir lassen das Licht, das Gott durch uns in diese Welt bringen will, erstrahlen und erkennen, dass wir alle EINS sind. Das ist die „synergetischen Potenzierung des SEIN`S“ und das Ergebnis daraus ist eine neue WERTEkultur,

„Eine WERTEkultur der gelebten Liebe!“

Das ist der Frieden, der alles Verstehen übersteigt, Himmel auf Erden!

Du wünscht Dir diese hohe Lebensqualität für Dich selbst? Dann lass uns darüber sprechen wie das möglich ist. Gleich HIER Gesprächstermin anfordern.

WerteVolle Grüße Günter

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top