“Schluss mit Schuldzuweisungen!”

“Furchtbar, was die Verantwortungsträger machen, da gehört was dagegen getan!” oder “Ich habe so ein schlechtes Gewissen und fühle mich schuldig!” In beiden Fällen geht es um Schuld. Hast du auch manchmal solche oder ähnliche Gedanken? Es gibt Leute, die laufen sogar auf die Straße, um anderen bewusst zu machen, wie schuldig sie sind. Und sehr viele Menschen fühlen sich selbst ständig schuldig.

Schuldzuweisungen und Schuldbewusstsein gehören zu den größten Fallen, die uns die Finsternis stellt.

Schuld und Schuldzuweisung machen uns schwach und ohnmächtig. Wir haben das Gefühl nichts ändern zu können, weil andere verantwortlich sind und/oder dass wir versagt haben und auch das lähmt uns. Das Prinzip der Schuld macht uns Menschen zu machtlosen Wesen.

Im Johannesevangelium 3,14 steht: “Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richtet, sondern damit die Welt durch ihn gerettet wird!”

Das Problem der Schuld hat sehr viel mit Liebe zu tun. “Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!” Die Frage ist, wie sehr liebst du dich selbst? Sobald wir mit uns selbst gnädig werden, fällt es uns auch in Bezug auf unsere Mitmenschen leicht. Ja, es braucht ein “Gnadenbewusstsein” um aus der Falle der Schuld und Schuldzuweisung aussteigen zu können. Das Gnadenangebot, das in dem oben zitierten Bibelvers beschrieben ist, einfach annehmen, macht uns frei davon.

Eine einfache Form, aus diesem Dilemma herauszukommen, ist sich die Frage zu stellen, “Was haben ich daraus gelernt und wie können wir es in Zukunft besser gestalten?” Somit nutzen wir den Mist der Vergangenheit als Dünger für die Zukunft.

“Richtet nicht, dann werdet auch ihr nicht gerichtet werden. Mit dem Maß, mit dem ihr messt, werdet auch ihr gemessen werden!” (frei nach Lukas 6,37-38)

WerteVolle Grüße

Günter
“Mit den Mitmenschen und mit mir gnädig zu sein, fällt mir sehr leicht!” Sollte das noch nicht der Fall sein, zeige ich dir gerne bei einem Gespräch, wie du dir dieses Bewusstsein ganz einfach verschaffen kannst. Am besten gleich Termin anfordern.