“Ich setze die mir verliehene Vollmacht bewusst ein!”

(Aus der Serie “Ich bin Voll Macht)
“Ich bin mir der mir verliehen Vollmacht bewusst und setze diese sehr gezielt ein!” Du machst das noch nicht, weil dir das Bewusstsein dafür fehlt? Dann sollten wir uns schleunigst damit beschäftigen, welche gigantische Macht uns verliehen ist.

Wie erlangst man diese Vollmacht und wie setzt man diese wirksam ein?

Wie alles in unserem Leben, beginnt auch das mit einer Entscheidung. Entscheidungen sind ein sehr kraftvolles Werkzeug, unserer Schöpferkraft Ausdruck zu verleihen.

ENTSCHEIDUNG, das Ende einer Scheidung
Entscheiden heißt, ich verbinde mich voll und ganz mit dem was ich will!

Ich entscheide mich immer für etwas! Was ich entscheide hat Gott entschieden und was Gott entschieden hat, das ist. Was ich entscheide, dass wird immer Realität, egal ob ich das bewusst oder unbewusst mache. Da gibt es keine Alternative, denn wir sind ausgestattet mit Schöpferkraft. Sich für etwas zu entscheiden ist eine kraftvolle Form von „Licht aufdrehen“ in unserem Leben. Es ist wie einen Lichtschalter zu betätigen.

Wenn wir Entscheidungen treffen, kann es ein Prozess sein, bis es auch im Natürlichen sichtbar wird, bzw. es sich manifestiert.

Von der Entscheidung zur Entschiedenheit:
Wenn sich in diesem Prozess Zweifel einschleichen, was ganz normal ist, dann gehen wir sofort in die Dankbarkeit und drehen das Licht auf: „Ich habe entschieden, dass …(meine Entscheidung die ich getroffen habe)! Danke Gott, dass das jetzt so ist!“ Somit haben wir unsere Entscheidungen wieder bekräftigt und verstärkt und in uns entsteht eine unerschütterliche Entschiedenheit. Das Bewusstsein darüber, dass wir mit dieser Entscheidungskraft ausgestattet sind, macht uns klar, wie sehr wir voll Macht sind.

“Seht, ich habe euch die Vollmacht gegeben über die ganze Macht des Feindes zu herrschen und nichts wird euch schaden können!” (frei nach Lukas 10,19)

WerteVolle Grüße

Günter
“Ich entscheide und gehe ins Gottvertrauen, wissend das es zur rechten Zeit Realität wird!” Wie das geht, zeige ich dir gerne bei einem Gespräch. Am besten gleich Termin anfordern.